top of page

Begegnung als Macht über den Nektar

Begegnung in Beziehungen ist Macht ... Begegnung ist so selten, dass wir mit der Lupe danach suchen können. Wirkliche Begegnung in Beziehungen. Begegnung ist Nahrung, sie trägt, heilt, hilft, verbindet, schenkt, bereichert. Sie ist der Nektar des Lebens auf der Erde. Aus ihr heraus entsteht alles Neue, alles Kraftvolle, alles Unendliche, alles Bleibende. Sie ist wahrhaftige Liebe.


Warum also ist wirkliche Begegnung so herausfordernd?

 

Da sind erstmal unsere eigenen Themen aus der Kindheit. Sie tragen wir in uns, sie prägen uns und aus dem heraus handeln wir. Glaubenssätze, Vorstellungen ....

 

Viele wissen dies bereits und haben damit begonnen, diese Themen aufzuarbeiten. Sie zu erlösen und in sich zu heilen. Kein leichter Weg, denn er schmerzt, er fordert, er macht wütend und er bringt Emotionen hoch, die wir nicht sehen wollen. Doch bleiben wir dran, dann spüren wir: es ist auch ein sehr befreiender und bereichernder Weg.

 

Auf diesem Weg sind seit längerem mehrheitlich Frauen (und ich weiß, es gibt auch umgekehrte Fälle!). Frauen spüren schon länger den Drang zu erlösen und haben sich auf den Weg gemacht. Unverstanden, etwas schulterzuckend abgetan und sehr gerne mal lächerlich gemacht.

 

Sehr zögerlich und langsam kommen auch die Männer dazu. Warum? Tatsächlich haben sie gefühlt deutlich mehr zu verlieren, wenn sie sich auf den Weg machen. Nicht nur, dass sie den Weg der Frauen dadurch bestätigen, was nicht gewünscht ist, sie spüren auch, dass ihre Macht schwindet. Und irgendwann ganz weg sein wird.

 

Und um diese Macht wird gekämpft, bis hin zu Kriegen. Diese Macht hält derzeit die Strukturen auf der Erde. Sie hält alles, was aus einer männlichen Perspektive lebenswert wirkt. Und sie verhindert Begegnung, sie verhindert das Fließen des Nektars zwischen Mann und Frau! Das, was Frauen sofort erblühen lassen würde. Was ihnen den Weg in ihre eigene Kraft erleichtern würde. Denn wie anfangs erwähnt, Begegnung ist Nektar, ist Leben, ist Liebe! Und Frieden!

 

Was Männer nicht spüren ist, dass sie sich von ihrem eigenen Nektar abschneiden. Von ihrem eigenen Selbstwert, von ihrer eigenen Liebe. Und da sie es nicht spüren (wollen), bleiben sie in der Macht. In ihrem Spiel.

 

Aus meinen Ausführungen heraus entsteht das Gefühl, es wäre ausweglos. Doch dem ist nicht so! Inzwischen sind die Frauen so weit in ihrer Heilung fortgeschritten, dass sie mit sich in eine Begegnung kommen. Von innen heraus leuchten und sich verbinden. Und so ist ein Netzwerk, ein lichtvolles, erdumspannendes Netzwerk an leuchtenden Frauen entstanden. Die miteinander verbunden sind. Ob sie sich jetzt kennen oder nicht, hat keine Bedeutung. Die Verbindung aus dem Licht heraus ist gegeben und sie nährt! Sie hält, sie bereichert und erfüllt.

 

Und dieses Netzwerkt wächst, greift um sich und wirkt sich aus. So weit, dass es tatsächlich auf ganz anderen Ebenen die Menschheit und damit die Männer erreicht. Zb in der Wirtschaft: da gibt es doch tatsächlich seit ein paar Jahren soziale Komponenten, die einzuhalten sind. Die ab nächstem Jahr als Voraussetzung dienen um überhaupt einen Kredit als Firma zu erhalten. Da gibt es ganze Studienlehrgänge zu Themen wie Achtsamkeit ... Ich könnte noch viele Beispiele nennen.

 

Das Bewusstsein der Bedeutung von Begegnung wächst. Und wir Frauen bleiben dran! Halten gemeinsam die Energie und so wird es alles durchdringen. Bis wirkliche Begegnung stattfindet. Auch in Beziehungen zwischen Mann und Frau.

 

Es wird Frieden sein.

 

Alles Liebe

Silvana

34 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

コメント


bottom of page