• Silvana Lins

Der Weg zur Ausheilung

oder: ‚Ich verlasse mich nicht’!


Kennt ihr das, liebe Leserinnen und Leser. Es passiert etwas in eurem Leben das schmerzt, verletzt oder enttäuscht. Dieser Schmerz sitzt tief und ihr nehmt ihn stark wahr. Irgendwie dreht sich alles darum, viele von euch spüren ihn sogar körperlich. Manche werden wütend, andere ziehen sich zurück oder verdrängen ihn und wieder andere jammern darüber. In dem Moment habt ihr das Gefühl, ihr seid dieser Schmerz.


Schmerz und Licht sind zwei Teile eines ganzen. Nehmen wir beides in uns gleichwertig wahr, werden wir ganz.

Genau dann, wenn der Schmerz so stark wird, passiert das Zentrale: wir verlassen uns. Wir bleiben energetisch nicht im Körper, sondern ziehen uns zurück und überlassen dieses Feld sozusagen dem Schmerz. Doch haben wir dabei nicht eines vergessen? Wir sind nicht der Schmerz!


Und genau darin liegen die Kraft der Veränderung und der Weg hin zur Ausheilung auf allen Ebenen. Entscheiden wir uns mit Schmerz anders bzw. bewusster umzugehen, so bleiben wir energetisch gleichzeitig im Körper. Wir nehmen unsere Energie in uns wahr, unsere Kraft und unser Sein während wir auch die Verletzung und ihre Auswirkungen in uns spüren. Ja, sie ist da, die Verletzung und auch wir sind präsent. Dunkel und Hell sind nebeneinander. So fließt unser Licht in uns stetig weiter und durchlichtet langsam unseren Schmerz. So lange, bis er leichter und leichter wird und sich irgendwann auflöst.


Und wir sind frei, während der Auflösung und auch danach. Wir sind und bleiben kraftvolles Licht.


Dieses Bewusstsein so zu halten braucht Übung und daher hier eine Anleitung für euch:


1) Legt euch an einem ruhigen Ort bequem hin. Achtet darauf, dass ihr nun Zeit für euch habt.


2) Unabhängig davon, was euer Schmerz jetzt gerade meldet, beginnt ihr nun euren Körper zu spüren. Egal wie oft euch euer Verstand ablenkt, ihr kehrt mit eurer Aufmerksamkeit immer wieder zurück in euren Körper und nehmt ihn wahr.


3) Dann spürt langsam eure Mitte und eure Verbindung zur Erde. Nehmt die Geborgenheit von Mutter Erde in euch auf, lasst sie fließen und beginnt langsam euer Licht in eurer Mitte zu spüren. Seid euch bewusst: ihr seid das Licht. Lasst dies immer kraftvoller in eurem ganzen Körper fließen.


4) Ihr seid nun präsent im Körper und ganz bei euch. Ihr seid im Bewusstsein dessen, wer ihr seid. Nämlich das Licht auf Erden. Nun seid ihr bereit euren Schmerz wieder in den Fokus zu rücken. Geht mit der Aufmerksamkeit an jenen Punkt im Körper, wo er stark ist. Er darf da sein und sich zeigen. Urteilt nicht (weder über euch noch über den Schmerz). Lasst ihn einfach da sein.


5) Schließlich seid ihr bereit beides wahrzunehmen. Beides ist da und in euch: euer Schmerz und euer Licht. Spürt eure Mitte und eure Verbindung zur Erde. Nehmt eure Präsenz in euch wahr wie auch den Schmerz. Seid euch bewusst: es ist gut wie es ist.


Und nun kann euer Schmerz von eurem Licht geheilt werden, in der Zeit die es braucht und ihr bleibt einfach bewusst präsent bei euch.


Alles Liebe Silvana

Ein Blog für alle auf dem spirituellen Weg ...

© 2018 by Silvana Lins.

  • jetzt_lebendig_leben
  • Facebook