top of page

Rasante Transformationen – Nahtod und Ruhe

Sowohl in den Sitzungen der letzten Tage und Wochen als auch bei meinen eigenen Erlebnissen spüre ich, wie rasch unsere Transformation jetzt voran geht. Es sind massive Schubser, die wir überall dort erhalten, wo die Entwicklung ansteht. Zumindest sichtbar für die geistige Welt, denn wir sind doch oft unvorbereitet damit konfrontiert.

 

So ging es mir in den letzten Tagen, die unbeschreiblich waren. Innert kürzester Zeit ging ich durch eine Nahtod Erfahrung. Es war immens heftig und kam so plötzlich. Was ich erst nicht fassen konnte, zeigte sich als sehr real und wurde mir dann nach und nach von der geistigen Welt erklärt. Ihre Worte waren: ‚wir gehen durch diese Erfahrungen, um uns an die Liebe zu erinnern‘. Und so wurde ich sehr deutlich an die Liebe erinnert.

 

Was erst mit Wut und Widerstand in mir verbunden war, sickerte dann langsam. Und ich begann den Gesamtzusammenhang zu verstehen. Die Hauptbotschaft könnte so zusammen gefasst werden: nur allzu sehr fokussieren wir auf den Schmerz, der im Außen liegt. Er ist sehr präsent und wird auch sehr aktiv gehalten, viele leben ja genau davon. Doch dadurch kann die Liebe nicht mehr zu uns durchdringen. Sie erreicht uns nicht mehr.

 

Und so ging es bei mir darum zu lernen, wie ich den Schmerz im Außen wahrnehmen und doch auch dort sein lassen kann und gleichzeitig im Inneren mit meiner Ur-Essenz der Liebe verbunden bleibe. Zugegeben, es war keine leichte Erfahrung. Sie brachte mich ins Krankenhaus, in eine tiefe Verzweiflung und doch auch langsam ganz anders heraus.

 

Und dies alles innerhalb von 3 Tagen. Was zeigt, wie schnell wir inzwischen durch unsere Transformationen gehen. Vieles habe ich gelernt, auch wie ich anstatt zu sterben meine Ur-Essenz im physischen Körper halten kann. Sie somit ganz auf die Erde bringe. Ein Weg, auf dem ich nun bin.

 

An manchen Tagen bin ich sprachlos was alles passiert, wie schnell alles wieder anders sein kann (obwohl ich das im Kopf schon weiß braucht mein Herz immer etwas um es zu verstoffwechseln ;)) und wieviel es aktuell zu lernen gibt. Denn alles wird anders.

 

Ich spüre noch immer, ich brauche viel Ruhe um alles zu integrieren. Und so nehme ich mir zwischen Sitzungen und Kind bewusst Ruhepausen. Atme und nehme wahr, was ist.

 

Alles Liebe euch

Silvana

32 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kommentare


bottom of page