top of page

8. April: Schatten und Licht

#energieupdate ... wir sind Veränderung wäre wohl passend als Beschreibung für diesen so besonderen Tag. Wer bekannten Seiten folgt, hat von der Einzigartigkeit dieses Tages bereits gehört. Neumond und Sonnenfinsternis, begleitet von einer ganz besonderen Sternenkonstellation.


Sicher ist: der Tag wird seine Wirkung haben und doch wird sich unser Leben nicht von heute auf morgen komplett verändern. Wir sind in allem die zentrale Komponente und erhalten immense Unterstützung durch die kosmische Energie. So bieten sich Möglichkeiten, die Energie wird uns einen immensen Schubser geben, doch es liegt weiterhin an uns, was wir daraus machen.


Unsere Wirkung auf das Geschehen rückt ins Bewusstsein und so auch die Kraft der Worte, welche wir sprechen. Daher empfehle ich euch: lasst die Worte erstmal durch euer Herzchakra. Dh nehmt euch einen Moment Zeit, platzt nicht aus euren Emotionen heraus mit Worten, sondern atmet erstmal durch, lasst es setzen und dann sprecht eure Wahrheit.


Der starke energetische Wandel, die steigende Schwingung hat grundsätzlich viele Auswirkungen. So viele haben sich gewünscht, das 3. Auge zu öffnen, den Lichtkanal zu stärken und viel mehr wahrzunehmen. Dieser Wunsch wird sich erfüllen. Wir können inzwischen stärker wahrnehmen und dies wird sich weiter wandeln.


Diese Erweiterung in der Wahrnehmung bringt Licht und Schatten mit sich, was uns heute an diesem 8. April mehr denn je bewusst sein wird. Licht, indem wir anders schwingen, bewusster wahrnehmen und kraftvoll manifestieren können. Doch das Licht, das mehr Wahrnehmen und Sehen, das erweiterte Verstehen deckt auch die Schattenbereiche auf. Nichts bleibt mehr verborgen und wir sind immer mehr mit der Schattenwelt konfrontiert. Mit Missbrauch, Betrug, Korruption, Krieg, Grenzenlosigkeit und teilweise auch naiver Dummheit. Nichts bleibt verborgen und wir sind aus unserem Wunsch nach Licht auch mit unseren Schattenanteilen massiv konfrontiert.


Was wir damit machen, unser Fokus wie auch unsere weitere Entwicklung obliegt dann wieder uns selbst. Den Kopf in den Sand zu stecken wäre dabei nicht zu empfehlen, auch wenn sicher manche diesen Weg versuchen werden. Besser ist ehrlich hin zu schauen und für sich selbst einzustehen. Um dieses Ziel im eigenen Vertrauen durch all die Schatten hindurch klar zu fokussieren.


Im Wissen: wir sind der Wandel.


Alles Liebe

Silvana







53 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page